Jahreshauptversammlung der CDU Hasselroth

Marquart neuer Vorsitzender

Unter Einhaltung der aktuellen Corona-Bedingungen sind die Hasselrother Christdemokraten zu Ihrer Mitgliederversammlung zusammengekommen. Insbesondere die Neuwahlen des Vorstandes standen hierbei im Vordergrund. Als Gäste durften die Hasselrother in ihren Reihen die Bundestagsabgeordnete Frau Dr. Katja Leikert, den Landtagsabgeordneten Max Schad und den Stellv. CDU-Kreisvorsitzenden Christian Litzinger begrüßen.

Der bisherige Parteivorsitzende Andreas Wicklein hatte das Amt des Vorsitzenden bereits nach der im April 2021 aus politischen und beruflichen Gründen im Nachgang der Kommunalwahl niedergelegt. Nun erfolgte turnusgemäß die Neuwahl des Vorstandes. Jannik Marquart erhielt das Vertrauen der anwesenden Mitglieder und wurde zum neuen Vorsitzenden gewählt. Marquart führte den Verband nach dem Rücktritt von Wicklein bereits kommissarisch.

Zum neuen stellvertretenden Vorsitzenden wurde der bisherige Schriftführer Gunther Born aus Gondsroth einstimmig gewählt.

Andreas Wicklein, der zwar nicht erneut für das Amt des Vorsitzenden kandidierte, stellte sich dem Verband als Schatzmeister zur Verfügung und erhielt ebenfalls die Zustimmung der wahlberechtigten Mitglieder.  „Es ist mir eine Herzensangelegenheit meinen CDU-Verband weiterhin zu unterstützen und mitzuarbeiten, auch wenn es mir meine berufliche Situation nicht mehr im selben zeitlichen Maße wie früher zulässt“, erklärte Andreas Wicklein. Zum Mitgliederbeauftragten wurde Toni Marquart aus Neuenhaßlau gewählt, der insbesondere die Zusammenarbeit mit den Vereinen und weiteren ehrenamtlichen Akteuren in den Vordergrund stellen will. Komplettiert wird das Vorstandsteam durch die Beisitzer Mira Glaesmann und Torsten Rösch, die beide auch für die CDU-Fraktion in der Gemeindevertretung sitzen. In gewohnter Souveränität leitete der Stellv. Kreisvorsitzende der CDU Main-Kinzig, Christian Litzinger, durch die Versammlung.

In seiner Rede bedankte sich Marquart bei den anwesenden Mitgliedern und warb dafür die kommunalpolitische Arbeit mit neuer Kraft anzugehen. „Wir müssen die künftigen Herausforderungen unserer Gemeinde mit neuem Gestaltungswillen angehen. Dies ist ein Neuanfang für uns als CDU und ich will, dass die interne positive Stimmung auch nach außen getragen wird“ rief der neue Vorsitzende den Mitgliedern zu.

Aus dem Bundestag berichtete die heimische Bundestagsabgeordnete Dr. Katja Leikert, die den Mitgliedern in ihrer Rede auch für die Unterstützung im Wahlkampf dankte. Mit Blick auf den Zustand der CDU im Bund stellte sie fest, dass ein Mitgliederentscheid über den Vorsitzenden das richtige Mittel sei, um die Mitglieder der Partei noch stärker in den Fokus zu rücken.

Landtagsabgeordneter Max Schad wies auf die zahlreichen Förderprogramme des Landes Hessen für die heimischen Vereine hin, und zeigte auf, wie viele Vereine in Hasselroth bereits gefördert wurden. Darüber hinaus dankten die Mitglieder Max Schad für seinen unermüdlichen Einsatz zum Thema Umgehungsstraße. „Ohne die beharrliche Arbeit von Max Schad wäre die Umgehungsstraße Geschichte gewesen. Wir verdanken es ihm zu großen Teilen, dass die Ortsumgehung nun in Wiesbaden priorisiert wurde“, so der neue CDU-Vorsitzende Jannik Marquart.

In ihrer Funktion als CDU-Kreisvorsitzende stand es dann Dr. Katja Leikert zu, die Ehrungen für besonders langjährige Mitglieder durchzuführen.

So wurde Herr Erich Dörsam für 50 Jahre Mitgliedschaft geehrt und nahm gerne die herzlichsten Glückwünsche aller Anwesenden entgegen. „50 Jahre Mitgliedschaft sind kreisweit etwas ganz Besonderes. Herzlichen Dank für ihr ehrenamtliches Engagement und ihre Unterstützung“, dankte die Kreisvorsitzende dem anwesenden Jubilar, der neben der Ehrenurkunde noch die Goldene Anstecknadel erhielt.

Für 40 Jahre treue Parteizugehörigkeit wurde Jürgen Hellmuth aus Niedermittlau geehrt. Für 25 Jahre Mitgliedschaft wurden Alfred Betz und Katharina Lörsch sowie der CDU-Fraktionsvorsitzende Torsten Rösch geehrt. Gunter Born wurde für seine 10-jährige Mitgliedschaft geehrt.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top